Das Unternehmen

 VB Team Die Gründer Alexander Planitzer (links) und Martin Macheiner (rechts).

Die ersten Ideen der VIABIRDS Technologies GmbH entstanden Ende Mai 2019, als als die beiden Gründer Martin Macheiner und Alexander Planitzer an einem zweitägigen Design Thinking Workshop im Salzburger Lungau teilnahmen. Das 1. Lungauer Creators Camp für globable Ideen ist Teil des Biosphere Lab Lungau, einer lokalen Initiative, deren Ziel es ist, die Schaffung von Innovationen und hochwertigen Arbeitsplätzen im Lungau zu fördern.

Während des Workshops erarbeiteten Alexander und Martin zusammen mit ihren Teammitgliedern Problemlösungen und gewagte Konzepte nicht nur für die Region, sondern mit dem Anspruch, auch in anderen Teilen der Welt anwendbar zu sein. Den Ursprung hinter VIABIRDS lässt sich auf ein simples Post-It mit den Worten „Stau als Chance“ zurückführen. Während der Sommerzeit leidet der Lungau unter einer Vielzahl von Stautagen. Auf Basis dieses Problems und der Möglichkeit, den im Stau befindlichen Personen eine besseres Erlebnis zu bieten, wurde eine mobile E-Commerce2 Lösung erdacht: Die Bestellung erfolgt mobil und ebenso wird mobil zum aktuellen Standort geliefert. Das Gesamtkonzept überzeugte die Jury, woraufhin VIABIRDS Technologies mit dem 1. Platz prämiert wurde.

Daraufhin begannen Martin und Alexander zusammen mit dem Silicon Castles Team,  die ursprüngliche Idee in ein funktionierendes Businessmodell zu gießen. Ein vollständiges Konzept inklusive der Sicherung des geistigen Eigentums wurde innerhalb weniger Monat erarbeitet.

Im Jänner 2020 wurde mit der offiziellen Gründung der VIABIRDS Technologies GmbH mit dem Sitz in St. Michael im Lungau der nächste Schritt gesetzt. Nach ausführlichem Feedback von Experten, wurde das Konzept vom speziellen Szenario des Staus auf ein breiteres Anwendungsgebiet übertragen, welches vorsieht, Personen in Bewegung ganz allgemein zu adressieren. Daraus entsprang auch die Idee der sogenannten FlyBy Stations. Dabei handelt es sich um zentral gelegene Punkte, an welchen die von den Kunden online bestellten Einkäufe von verschiedenen lokalen Anbietern gebündelt und somit schnell und bequem abgeholt werden können.

Darauffolgend im März 2020, direkt in der Coronakrise, wurde in Partnerschaft mit dem Wirtschaftsverein Tamsweg das erste Produkt „Lungauer Online Kaufhaus“ veröffentlicht.